SCHWANGERSCHAFT & VORSORGE
HEBAMMENBETREUUNG
BEGINNT NIE ZU FRÜH

Bereits ab den ersten Schwangerschaftswochen sind wir Ihre Ansprechpartnerinnen. In regelmäßigen Sprechstunden begleiten wir Sie durch die ganze Schwangerschaft. Gerne führen wir auf Wunsch die Schwangerschaftsvorsorge mit allen im Mutterpass vorgesehenen Untersuchungen durch, mit Ausnahme der Ultraschalluntersuchungen.

Wir nehmen uns viel Zeit für das Gespräch mit Ihnen, zur Klärung aller Fragen, die Sie im Laufe der Zeit beschäftigen und zur Unterstützung bei Beschwerden und Problemen. In den Hebammensprechstunden bauen wir ein Vertrauensverhältnis auf, das für eine natürliche Geburt unabdingbar ist. Wir möchten Sie gerne kennen lernen, um Sie nach Ihren Bedürfnissen individuell zu unterstützen.

Hinter unserem Betreuungskonzept steht der Gedanke, eine Schwangerschaft als das erfahrbar zu machen, was sie wirklich ist: ein zutiefst normaler, physiologischer Vorgang. Unser ganzheitlicher Ansatz und das Besprechen von Ängsten und Unsicherheiten sind das Fundament eines unkomplizierten Schwangerschaftsverlaufs und einer natürlichen Geburt.

NATÜRLICHE GEBURT
MIT VERTRAUEN
IN DIE EIGENE KRAFT

In den Wochen vor der Geburt stehen wir in dauerhafter Rufbereitschaft. Zu jeder Tages- und Nachtzeit, sind wir für Sie erreichbar. Sobald Sie ins Geburtshaus kommen, ist eine Hebamme ausschließlich für Sie da. Sie sind zu keinem Zeitpunkt allein, sondern werden liebevoll, respektvoll und geduldig begleitet.

Unsere Geburtsräume bieten Ihnen alle Möglichkeiten, die Wehen ganz nach Ihren Bedürfnissen zu verarbeiten. In unserer großen Badewanne können Sie entspannen und wenn es der Geburtsverlauf zulässt auch gebären. Wir helfen Ihnen dabei, die richtige Gebärposition zu finden.

Wir empfangen Ihr Baby mit Würde in dieser Welt. Seine ersten Eindrücke sind Wärme, gedämpftes Licht und unmittelbarer Körperkontakt. Was jetzt zählt, ist die junge Familie: Sie können einander in Ruhe betrachten und willkommen heißen, kuscheln, ausruhen und zueinander finden. Ihr Kind trinkt das erste Mal an der Brust. Erst danach folgt die U 1, die erste Vorsorgeuntersuchung beim Kind. Nach etwa drei Stunden treten Sie gemeinsam den Heimweg an, die Zeit des Wochenbetts beginnt.

WILLKOMMEN ZU HAUSE –
JEDEM ANFANG
WOHNT EIN ZAUBER INNE ...

Sich in Ruhe und ohne Störung in sein Kind verlieben, Partner und Geschwisterkinder bei sich haben, sich von Anstrengung und Wehen in vertrauter Umgebung erholen – drei von vielen Gründen für eine ambulante Geburt.

Eine vertraute Hebamme besucht sie täglich im Wochenbett, untersucht Mutter und Kind und hilft bei Schwierigkeiten, berät beim Stillen, gibt wertvolle Tipps zur Säuglingspflege und sieht nach dem Rückbildungsverlauf.

Aus Kapazitätsgründen können wir nur Frauen im Wochenbett betreuen, die zur Geburt im Geburtshaus angemeldet waren.

Infoabend
FÜR WERDENDE
ELTERN

Jeden 1. und 3 . Mittwoch im Monat
außer an Feiertagen
um 19:00 Uhr (ohne Voranmeldung)

An diesen Abenden haben Sie die Möglichkeit, sich umfassend über eine Geburt bei uns zu informieren. Sie dürfen sich das ganze Geburtshaus ansehen, insbesondere auch die Sprechzimmer und Geburtsräume. Der Infoabend bietet Raum für alle Ihre Fragen rund um die Geburt im Geburtshaus.

Der Infoabend ist kostenlos und verbindlich für eine Anmeldung zur Geburt im Geburtshaus. Wir freuen uns auf Ihr kommen!

ALTERNATIVE HEILMETHODEN
BEWUSST LEBEN –
NATÜRLICH HEILEN

Jeder Mensch verfügt über Reparatursysteme, die bis zu einem gewissen Grad Belastungen der Seele, des Körpers und des Geistes ausgleichen können. Alternative Heilmethoden fördern die eigenen Schutzmechanismen und aktivieren die Selbstheilungskräfte und können damit zu einer Verbesserung des Wohlbefindens beitragen.

Neben den von uns Hebammen praktizierten Heilverfahren wie Homöopathie, Bachblüten- und Aromatherapie, effektive manuelle Hilfen und Akupunktur steht Ihnen am Geburtshaus München die Behandlung durch einen Osteopathen zur Verfügung. Alternative Heilverfahren sind keine Kassenleistungen.

Effektive Manuelle Hilfen
lösende und/ oder aktivierende
Berührung und Massage

Effektive Manuelle Hilfen beinhalten Muskelkettenarbeit, Druckpunktstimulation, Beckenschaukel, Metamorphose, Haptonomie, bioenergetische Arbeit, Dehnungsübungen, Ganzkörper- und Teilmassagen & vieles mehr. Sie können das physiologische Gleichgewicht auf hormoneller, neurovegetativer und muskulärer Ebene unterstützen und regulieren.

Sie können während der Schwangerschaft und unter der Geburt angewendet werden und kommen bei folgenden Beschwerden zum Einsatz: Ischias- und Rückenbeschwerden, Verspannungen, Beckenbodenbeschwerden, hartem Bauch/ vorzeitiger Wehentätigkeit, Varizen, Ödemen, Wadenkrämpfen & Restless Legs, Stress, Ängsten,…

AKUPUNKTURSPRECHSTUNDE
DIENSTAGS UM 12.00 UHR
NICHT AN FEIERTAGEN!

Geburtsvorbereitende Akupunktur für Schwangere ab der 36. SSW

Die Akupunktur ist ein Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die geburtsvorbereitende Akupunktur hat eine ausgleichende Wirkung auf das Hormonsystem, die Blutbildung, die Psyche, Wehenregulation und den Stoffwechsel. Sie hilft dabei, entspannt und vertrauend auf die eigene Stärke, die Geburt zu durchleben.

Die Akupunktur wird von einer erfahrenen Hebamme mit entsprechender Zusatzausbildung vorgenommen.

Kosten: 15,00€ pro Sitzung
Keine Anmeldung erforderlich!

OSTEOPATHIE
GERHARD MEUSEL

Gemeinsam mit uns Hebammen hilft der Osteopath, die wunderbare Zeit vor und nach der Geburt möglichst beschwerdefrei zu erleben. Denn Osteopathie ist eine ganzheitliche und sanfte Heilmethode, die auch während der Schwangerschaft angewendet werden kann. Neugeborenen kann die schmerzfreie Behandlung helfen, sanft ins Gleichgewicht zu finden. Der Osteopath untersucht die anatomischen und physiologischen Strukturen des Körpers und aktiviert dessen Selbstheilungskräfte.

 

Sprechen Sie uns darauf an oder vereinbaren Sie direkt einen Termin mit dem Osteopathen:
Gerhard Meusel
Physiotherapeut und Osteopath
Telefon 0173. 603 5884
meinosteopath@hotmail.com

ZUR SICHERHEIT
UNSERE KOMPETENZ –
IHR VERTRAUEN

Komplikationen unter der Geburt entstehen nicht plötzlich, sondern kündigen sich zumeist über einen längeren Zeitraum an. Während der Geburt sind wir immer an Ihrer Seite, erkennen Abweichungen vom normalen Verlauf frühzeitig und können so rechtzeitig reagieren.

Zum Thema Sicherheit in der außerklinischen Geburtshilfe gibt es zahlreiche Studien. Sie alle kommen zum Ergebnis, dass eine Geburt im Geburtshaus kein höheres Risiko für Mutter und Kind birgt.

Bei allem berechtigten Optimismus hinsichtlich der Sicherheit von außerklinischen Geburten haben wir für den Fall einer Komplikation klar festgelegte Handlungsabläufe, die dem aktuellen medizinischen Kenntnisstand entsprechen. Wenn unsere Mittel und Möglichkeiten an Grenzen stoßen, besprechen wir mit Ihnen, welche Maßnahmen zu ergreifen sind. Falls notwendig, werden Sie in einem der nahe gelegenen Krankenhäuser weiterbetreut.

FOLGENDE VORKEHRUNGEN
TREFFEN WIR
FÜR IHRE SICHERHEIT

Unsere Erfahrung zeigt uns, dass eine entspannte und vertraute Atmosphäre ein wichtiger Faktor zur Vermeidung von Komplikationen ist.

Wir klären jedes Paar in einem Gespräch über die Grenzen der außerklinischen Geburtshilfe auf und machen unsere Handlungsweisen transparent.

Ausführliche Vorgespräche zeigen uns, ob Ihre individuelle Situation gegen eine Geburt bei uns sprechen könnte. Gegebenenfalls raten wir von einer außerklinischen Geburt ab.

Wir lernen einander im Laufe der Schwangerschaft intensiv kennen und können somit schon im Vorfeld einschätzen, ob Komplikationen zu erwarten sind. Bei Bedarf greifen wir auf ein großes Netzwerk von Fachärzten und Kliniken zurück und besprechen das weitere Vorgehen mit Ihnen.

Wir verzichten auf invasive Maßnahmen, die den natürlichen Verlauf einer Geburt stören und damit das Risiko von Komplikationen erhöhen.

Wir kontrollieren die Herztöne des Kindes regelmäßig, ohne Ihre Bewegungsfreiheit zu beeinträchtigen.

Wir verfügen über Ausbildung und Ausstattung zur Notfallversorgung von Mutter und Kind.

Durch die Eins-zu-eins-Betreuung erkennen wir frühzeitig, wenn die Geburt anders verläuft als gewünscht und streben dann, falls notwendig, die Weiterbetreuung in einer der nahe gelegenen Kliniken an.

Das Geburtshaus liegt in unmittelbarer Nähe zur Frauenklinik vom Roten Kreuz und der Frauenklinik Maistraße. Auch zur Kinderklinik und zum Neugeborenen-Notarzt ist es nicht weit. Mit all diesen Einrichtungen besteht seit mehreren Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit.

Wir arbeiten nach den vorgeschriebenen Qualitäts- und Sicherheitsstandards des Qualitätsmanagements.

QUALITÄTSMANAGEMENT
IHRE SICHERHEIT
LIEGT UNS AM HERZEN

Das Geburtshaus München arbeitet nach einem standardisierten Qualitätsmanagement. Dafür wurden wir 2007 von der DQS Medizinprodukte GmbH (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) nach ISO 9001:2008 zertifiziert und im Juli 2016 erneut überprüft und bestätigt. Die dort festgelegten Qualitäts- und Sicherheitsstandards wenden wir als verbindlichen Organisationsmaßstab an.

Eine große klinische Vergleichsstudie der Berliner Charité bestätigte, dass unter Einhaltung der bei uns üblichen Standards eine Geburt im Geburtshaus ebenso sicher ist wie die Klinikgeburt.

Die Qualitätssicherung erfolgt über die zentrale Leistungserfassung der Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe e.V. (QUAG). Wir nehmen an den Studien von “QUAG” teil, um unsere Arbeit wissenschaftlich fundiert und statistisch aufgearbeitet präsentieren zu können und damit die hohen Standards der außerklinischen Geburt öffentlich zu machen.

DIE KOSTEN
HEBAMMENARBEIT –
(K)EIN EHRENAMT

Die Kosten der Hebammenleistungen werden von den Krankenkassen übernommen. Dazu gehören Hebammenbetreuung, Vorsorgeuntersuchungen, Geburtshilfe, Wochenbettbesuche, Stillberatung, in der Regel auch Vorbereitungs- und Rückbildungskurse.

Die Betriebskosten werden von den gesetzlichen und den privaten Krankenversicherungen übernommen. Die Rufbereitschaft der Hebammen, in Höhe von 600,- € wird privat in Rechnung gestellt, sehr viele Krankenkassen übernehmen mittlerweile davon anteilig 250,-€.

HEBAMMEN-
PARTNERSCHAFT

für Hebammenleistungen
(z.B. Rufbereitschafts-Pauschale)

Bankverbindung :
Hebammen Sieger & Partnerinnen
Geburtshaus München
IBAN: DE 21 4306 0967 8233 2227 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank

BANKVERBINDUNG
FÜR KURSE & VORTRÄGE

für die Überweisung von Kursgebühren

Bankverbindung:
Geburtshaus München
IBAN:  DE48 7015 0000 0902 2272 48
BIC: SSKMDEMMXXX
Stadtsparkasse München

Verwendungszweck: bitte Teilnehmer-Name(n) und Auftrags-Nr. angeben.